EditorialLasst uns leuchten und fliegen!

Shacket-Check: Redakteurin Swolke (links) mit Style-Challengerin Nicole
Alles Banane? Egal. Franky probiert’s einfach mal mit Gemütlichkeit

So geht das: Titel-Shoot mit Digital-Operator Jan Gehrke und Guido


Ihr Lieben,

herzlich willkommen zu meiner ersten GUIDO im noch so jungen Jahr – euch allen meine besten Wünsche! Auf der Titelseite steht »Deine Zeit kommt jetzt!«, und das könnte doch ein tolles Motto für 2020 sein. Mögen all eure guten Vorsätze von Erfolg gekrönt sein.

Meine liebe Freundin Petra hat sich zum Beispiel fest vorgenommen, in diesem Jahr einen Mann kennenzulernen, der sie glücklich macht. Er sollte, wenn ich mich richtig erinnere, dunkelhaarig und mindestens fünf Zentimeter größer sein als sie – was bei ihren 1,59 Meter kein Problem sein dürfte –, bevorzugt Akademiker oder Handwerker, schlank, Katzenfreund, Nichtraucher, ledig und kinderlos, charmant, mutig, aber kein Macho, und auf jeden Fall auf eigenen Beinen stehen. Ziemlich genaue Vorstellungen. 

Leider wurde Petra beim Skilaufen zum Jahreswechsel von einem verheirateten Lehrer über den Haufen gefahren – und kann erst mal selbst nicht auf eigenen Beinen stehen. Dafür will sie sich um den süßen Oberarzt bemühen. Man sollte eben lieber das große Ganze sehen, als sich in zu vielen Details zu verlieren. Vielleicht kommt Petras Zeit genau jetzt.

Mein eigener großer Vorsatz dürfte ähnlich schwierig zu erreichen sein: mehr Zeit zu haben – und jetzt kommt es – für mich! Freie Zeit, um sie auch mal zu »verplempern« (ein schönes Wort), etwas nachlässiger werden mit dem vollständigen Ausfüllen von Stunden und Tagen. Ob das klappt?

Nun reicht es aber auch mit den guten Vorsätzen, denn so ein neues Jahr trägt immer auch die Chance in sich, dass in seinen zwölf Monaten etwas kommt, was wir einfach anprobieren und lieben können: die neue Mode!

Was kommt, und was bleibt?

Die wichtigste Frage in jedem Jahr beantworten wir ab Seite 40. Kleiner Spoiler: Neben ein paar Nichttönen und Schwarz wird es bunt. Die Blümchenprints, an die wir uns ja schon in der vorigen Modesaison gewöhnt haben, treiben es zu voller Blüte. Und allen, die sich vielleicht schon mal gefragt haben, wann trage ich wohl endlich die Kittelmuster meiner Uroma oder der Nachbarin, die mit einem ­Kissen auf der Fensterbank das Weltgeschehen betrachtet? All jenen rufe ich mit Freude zu: Eure Zeit kommt jetzt – die Streu­blumen sind zurück! Zarte Blütenprints, blass und mäßig bunt, aber hinreißend schön.

Wer sich noch an die TV- Serie »Unsere kleine Farm« erinnert, weiß: In diesem Frühjahr kann jeder aussehen wie Laura Ingalls. Oder – wenn es nicht ganz optimal kombiniert ist – wie ihre langweilige Schwester Mary.

Zu dieser Stimmung passt auch unsere »Style-Challenge« ab Seite 18. Diesmal geht es um das Karo-Shacket, eine Verbindung aus Hemd (Shirt) und Jacke (Jacket). Vorbei die Zeiten, in denen nur kanadische Holzfäller dieses flauschige Flanell in den Wäldern trugen. Die Möglichkeiten damit sind so vielseitig wie die Frauen, die diesen Trend probiert haben. Ich konnte mich zum ersten Mal nicht für eine Gewinnerin entscheiden – so lässig und ungewöhnlich, perfekt gestylt und durchaus alltagstauglich sind die Looks jeder Einzelnen, Chapeau!

Mich zieht es ja gerade in die Ferne. Stichwort: Vorsätze. Gern würde ich mich mal wieder über einen Suq treiben lassen, einen arabischen Markt – orientalisches Lebensgefühl pur. Wer offen ist für neue Gerüche, wer Farben liebt, kommt mit auf die Reise nach Marrakesch (Seite 140).
Ich liebe diese Stadt, ihre freund­lichen Menschen, die feinen Riads, die Handwerkskunst, durch die Medina zu wandeln, den Jardin Majorelle, einer der schönsten Gärten der Welt – und das Zuhause von Yves Sant Laurent und dem gleichnamigen Museum. Vielleicht kommt auch meine Zeit jetzt. 

Ich wünsche euch jedenfalls viele gute Stunden mit der neuen GUIDO. Und denkt immer daran: Eine hübsche Uhr mag die Zeit anzeigen, eine schöne Frau lässt sie vergessen … herzlichst

Euer Guido Maria Kretschmer