EditorialFrühling lässt sein buntes Band …

Eine Reise durch Kanadas Osten hat artsy Stadtimpressionen und weite, unberührte Landschaften zu bieten

Foto: Alex Trebus
So macht Mode Spaß: Redakteurin Swolke verpasst Katja aus der Ver-
lagskantine einen total neuen Look

Foto: Sevim Aslan
Vier Foodies, dreimal Hack, super Deko: Meike, Marcel, Carolin und Foodfotograf Thomas

Fotos: Natascha Hendricks, Thomas Neckermann

Ihr Lieben,

ich muss ja sagen: Auf dem Foto sehe ich doch ganz schön frisch und erholt aus, oder? Und nun sagt bloß nichts Falsches! Ich hatte es mir in der vorigen Ausgabe so sehr gewünscht: Zeit für mich. Und jetzt ging dieser Wunsch tatsächlich in Erfüllung. Ich hatte Urlaub – und wusste schon gar nicht mehr, wie sich das anfühlt. Schließlich ist bei mir im vergangenen Jahr so viel passiert …

Ich weiß natürlich, dass ich nun wirklich am allerwenigsten Grund hätte, mich darüber zu beschweren, denn schließlich habe ich das große Glück, dass alles, was ich machen darf, mir einfach riesengroßen Spaß bereitet. Und damit meine ich ganz besonders, dieses wunderbare Magazin mit meiner Redaktion für euch zu gestalten. Ich habe sehr gehofft, dass ihr mich über unsere kleine Winterpause hinweg nicht ganz und gar vergesst. Und jetzt bin ich um so glücklicher, dass ihr »mich« tatsächlich wieder in den Händen haltet. Schön, dass ihr da seid!

Inzwischen ist der Winter ja vorbei, und das neue Jahr steuert mit großem Tatendrang auf den Frühling und wärmere Tage zu. Und das bedeutet für mich vor allem: auf eine neue Mode­saison. Selbstverständlich ist das auch das große Titelthema in diesem Heft.

Für uns Modefrettchen ist das doch immer wieder die allerschönste Zeit im Jahr. Und deswegen zeigen wir euch ab Seite 58 alle neuen Trends, die schönsten Teile – und wie ihr sie toll miteinander kombinieren könnt. Wo ­bisher die gedruckten Muster prächtiger Tierfelle prangten, ist nun der ganze Dschungel zu sehen, oft inklusive Bewohner. Ein herrlich bunter Trend. Daneben gibt es aber auch wunderschöne Pastelltöne von zart bis fruchtig. Und bei den Silhou­etten eine neue Weite, großzügig, sehr lässig und zudem komfortabel. Ich bin mir sicher, da wird für jede von euch etwas dabei sein.

Aber wir präsentieren die neue Mode nicht einfach nur am Model im Studio oder auf dem Laufsteg. Nein, diesmal haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht. Um zu zeigen, was mich zu den neuen Styles und Looks inspiriert hat, hat meine liebe Art­direktorin Natascha die ganze Strecke wie in einem richtigen »Scrapbook« inszeniert. Fast alle Designer, zumindest alle, die ich kenne, arbeiten damit oder pflegen »Moodboards«, in oder auf die sie alles kleben oder zeichnen, was sie als Eindrücke zu einem bestimmten Modethema gefunden und gesammelt haben. Das können Stoffschnipsel sein, Fotos, aber auch ganz modefremde Gegenstände wie Steine, ­Federn oder Bonbons … alles, was meinem Team und mir ein Gefühl dafür gibt, welche Farben, Formen und Oberflächen so einen Modetrend ausmachen können. Bin mal gespannt, ob euch das alles auch inspiriert – auf jeden Fall sieht es wahnsinnig toll aus.

Natürlich haben wir außerdem noch viel mehr Mode und Stylingtipps im Heft: In
der Style-Challenge ab Seite 18 bekommen es Marie, Laura, Julia und Stefanie mit einem der neuen tollen Blümchenkleider zu tun. Wer von euch vor ein paar Tagen schon im Netz auf guido-magazin.de war, konnte sich die vier Looks anschauen und durfte für einen von ihnen abstimmen – und ich küre natürlich wieder meine Styling-Queen des Monats. 

In dem Hamburger Verlag, in dem die Guido entsteht, gehe ich sehr gern in die Kantine, eine der besten Groß­küchen in Deutschland. Dort arbeitet seit 30 Jahren Katja Krause. Und seit 30 Jahren trägt sie Kantinenuniform. Na gut, kann man sagen, da braucht sie sich morgens keine großen Gedanken zu machen, was sie anziehen soll. Andererseits geht so einiges vom schönen Spiel mit Stoffen und Stilen an ihr vorbei. Das haben wir in unserem Umstyling mit ihr nach­geholt. Wie gut ihr die unterschiedlichsten Kombinationen stehen, seht ihr ab Seite 36. Und ich sage nur: Wow, Katja!

Urlaub ist herrlich, hab ich ja schon gesagt. Dass meine liebe »Chefin« Nikola mal eben so beruflich in ihr Lieblingsziel Kanada reisen durfte, war für sie ein großes Glück. Unser Glück ist, dass sie ab Seite 136 eine schöne Geschichte über das wahre Land der unbegrenzten Möglichkeiten erzählt.

Doch egal ob Mode, Beauty, Reise oder Food – ich habe in allen Ressorts meiner Redaktion Spaß. Ich hoffe, wir können euch damit anstecken. Viel Freude mit meiner neuen Ausgabe. Herzlichst

Euer Guido Maria Kretschmer